Schlagwort: Rosen

Der Garten im März (2021)

Tipp: Im März sollten alle Mulchschichten im Gemüse- und Ziergarten, die als Winterschutz dienten, entfernt werden. So kann sich der Boden schneller erwärmen. Organisches Material, das verwendet wurde, kommt auf den Komposthaufen. Beim Abräumen des Mulchs und bei jeder Bodenpflegemaßnahme sollte auf Nacktschneckeneier geachtet werden. Wer die kleinen weißen „Kugeln“ jetzt entfernt, erspart sich später Ärger über die große Zahl der unliebsamen Gartengäste.

Weitere Themen sind: Möhren säen, Beeren pflegen, Rosen pflanzen und Kübelpflanzen aufwecken. Viele Tipps zu den Arbeiten im März findet ihr hier beim Bund Deutscher Gartenfreunde.

Der Garten im Juni (2020)

Der Juni ist Blattlauszeit! Blattläuse schädigen nicht nur durch ihre Saugtätigkeit, sondern übertragen mit ihrem Speichel auch Viruskrankheiten bei Pflanzen. Wer Blattläuse in Schach halten möchte, sollte Nützlinge wie Florfliegen und Marienkäfer fördern und nicht zu stickstoffreich düngen. Zu viel Stickstoff führt zu weichem  Pflanzengewebe, das bei Blattläusen besonders beliebt ist. Sind die Läuse erst einmal da, können sie mit der Hand abgestreift, mit einem Wasserstrahl weggespritzt oder Blätter mit großen Läuse-Kolonien einfach ganz entfernt werden.

Juni ist Erdbeerzeit:

2018-05 Erdbeere

Es gibt auch Tipps zum Schnitt der Rosen nach der ersten Blüte.

2015-06-21 11.51.06

Den gesamten Tipp könnt ihr beim BDG nachlesen. 

© 2021 Eintracht Arnstadt

Theme von Anders NorénHoch ↑